26.05.2016: Diplom-Önologie Kamingespräch mit Weinbaupräsident und Vertreter des Lebensministeriums


→ BOKU TopStory (Newsarchiv)

Hoher Besuch im UFT am Freitag 20. Mai: Weinbaupräsident und Lebensministerium referierten beim Diplom-Önologie Kamingespräch.

Hoher Besuch im UFT am Freitag 20. Mai: Weinbaupräsident und Lebensministerium referierten beim Diplom-Önologie Kamingespräch.

Wien/Tulln 24.05.2016

Auftakt zum aktuellen Modul Unternehmensführung/Weinwirtschaftspolitik im BOKU-Universitätslehrgang Diplom-Önologie war das Kamingespräch mit Weinbaupräsident NR Johannes Schmuckenschlager, Ministerialrat DI Dr. Rudolf Schmid vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und Weinbauprofessorin Astrid Forneck als Gastgeberin des Abends.

Im Kreise der Studierenden, mehrheitlich selbst berufliche Fachleute aus Weinbau und Önologie, referierte Präsident Schmuckenschlager über die Rolle der Aus- und Weiterbildung im Kontext der wirtschaftlichen und demografischen Entwicklungen und über die Auswirkungen der Neufassung des Weingesetzes in Österreich. Rudolf Schmid, zugleich der Dozent des Modulteils Weinwirtschaftspolitik, steuerte für die Anwesenden wertvolle Informationen und Einsichten auch aus dem Blickwinkel seiner vielfältigen Gremienarbeit in Brüssel bei.

Für den engagierten Diskussionsabend konnte sich Moderatorin Prof. Forneck im Namen der BOKU und der Lehrgangs-Studierenden herzlich bedanken und freute sich über das Schlusswort des Präsidenten – "gerne wieder".

An den folgenden Wochenenden unterrichten dann BOKU-Experte Prof. Dr. Peyerl das Fach Buchführung und Besteuerung und HBLA-Abteilungsleiter DI Harald Lindner das Fach Betriebsplanung und Controlling.